Schrabachfall

Schrabachfall

Schrabachfall im Stubachtal

 

Der Schrabach entspringt im Reichenbergkar im Nationalpark Hohe Tauern.

Der Wildbach durchfließt romantische Almböden und Hochwaldregionen, stürzt über 200 Meter hohe Wasserfälle und Kaskaden und endet hier an einem ca. 60 m hohen Wasserfall.

Es ist dies das einzige natürliche Wildwasser im Stubachtal, das noch nicht energiemäßig genutzt wird.

Der Wasserfall befindet sich oberhalb der Kraftwerksstufe Schneiderau und mündet in die Stub-Ache.

 

Der Wanderweg zum Schrabachfall wurde 2004 von der Biotopschutzgruppe Pinzgau des Naturschutzbundes Salzburg errichtet.

Der Grundbesitzer (Vorhofbauer, Fam. Brugger) stellt die Wegfläche, die durch eine üppige Orchideenwiese führt, großzügig zur Verfügung.

Gehzeit: ca. 10 Minuten 

Parkplatz ist bei der Vorhofalm.

 

Ein kleiner Rastplatz vorm Wasserfall lädt zum Verweilen und Jausnen ein.