Uttendorf im Winter

Uttendorf im Winter

Uttendorf/Weissee entdecken!

Erlebnisausstellung "Gletscher - Klima - Wetter"

Die Ausstellung an der Bergstation am Weißsee im klassischen hochalpinen Raum – direkt neben Gletscher, Gestein und Bergsee!
Auf 2.315 m Seehöhe können sich die Besucher auf einer Fläche von 285 Quadratmetern mit spektakulären Installationen zu den Themenkreisen Gletscher, Klima und Wetter befassen.
Die Klimaveränderung und die daraus entstehenden Einflüsse auf Gletscherrückgang und Wetter in der Region sind Kerninhalte dieser faszinierenden Ausstellung.
Eintritt kostenlos!

Geöffnet analog zu den Seilbahn-Betriebszeiten.

ÖBB-Bahnstrom Infocenter

Die Ausstellung bietet Einblicke in die umweltschonende Energieerzeugung der Österreichischen Bundesbahnen.
Das Info-Center befindet sich bei der Talstation der ÖBB-Seilbahn am Enzingerboden und ist täglich von 09:00 - 16:00 Uhr geöffnet.
Eintritt kostenlos!

Prähistorisches Keltendorf am Stoanabichl

Uttendorf ist als archäologischer Fundpunkt von überregionaler Bedeutung mit weitreichenden Handelsbeziehungen. Die Funde der Ausgrabungen weisen auf eine sehr frühe Besiedelung hin: Ausgehende frühe Bronzezeit (etwa um 1.800 v. Chr.), Hallstattzeit (um 750 v. Chr.) durchgehend bis zur Spätantike (4./5. Jh.n.Chr.). Zahlreiche Schmuckstücke aus Bernstein, Glasperlen, Keramikgefäße, Beschläge etc. wurden gefunden; als besondere Kostbarkeit gilt eine sehr gut erhaltene spätkeltische Silbermünze eines Fürsten namens ECCAIO. Wollen Sie mehr darüber wissen? Bei unseren Führungen erhalten sie Einblick in die Welt der Kelten, deren Bräuche, Rituale und Mythologie.

Führungen nur im Sommer!

Weitere Informationen finden Sie hier!

Hochgebirgsspeicher Tauernmoossee

Die Tauernmoossee-Staumauer ist die längste geschwungene Staumauer Europas mit einer Länge von 1.100m, liegt im Stubachtal in der Granatspitzgruppe und ist umgeben von zahlreichen 3.000ern (z.B. Hocheiser, Hohe Riffel, Johannisberg...).

Wissenswertes dazu gibt es im ÖBB-Bahnstrom Info-Center und in der Nationalpark/ÖBB „Erlebnisausstellung Gletscher – Klima – Wetter“ bei der Bergstation Rudolfshütte am Weißsee.

Weitere Informationen finden Sie hier!

Rudolfshütte - vom kleinen Schutzhaus zum Berghotel

Diese Ausstellung präsentiert die wechselvolle Geschichte der Rudolfshütte von den ersten Anfängen ab 1874 als kleine Schutzhütte unterhalb des Kalser Tauern bis zum heutigen modernen Berghotel.

Dazwischen liegen mehrer Ausbaustufen unter den früheren Eigentümern, die notwendige örtliche Verlagerung der Rudolfshütte infolge der Errichtung des Weißsee Staudammes und schließlich die Übernahme und Modernisierung durch Dr. Wilfried Holleis ab 2004.

Die Geschichte der Rudolfshütte widerspiegelt somit die Entwicklung von den frühen, sehr eingeschränkten Möglichkeiten für wenige Menschen zum Bergsteigen im 19. Jahrhunderz bis zum heutigen, umfangreichen touristischen Angebot in dieser bestens erschlossenen hochalpinen Region in den Hohen Tauern.

Direkt an der Bergstation der Seilbahn - Eintritt frei!